Liebe Kasseburgerinnen,
liebe Kasseburger,

ich möchte Sie heute kurz über Aktuelles aus der Gemeindevertretung informieren.

Durch Verzichtserklärungen haben die Gemeindevertreterinnen der FafüKa Sonja Graeber und Stephanie Ristow ihren Sitz in der Gemeindevertretung verloren.

Das Nachrückverfahren gemäß 44 Abs. 1 des Gemeinde- und Kreiswahlgesetz für Schleswig-Holstein ist seit kurzem abgeschlossen.

Die zwei Sitze der FafüKa bleiben in dieser Wahlperiode unbesetzt, da alle Listenkandidaten auf ihre Anwartschaft für einen Sitz in der Gemeindevertretung verzichtet haben.

Unser Feuerwehrhaus entspricht seit einigen Jahren nicht mehr den Anforderungen der gesetzlichen Unfallkasse. Ich möchte Ihnen einige Beispiele dafür nennen:

- es sind keine räumlich getrennten Umkleidemöglichkeiten für die Kameradinnen und Kameraden vorhanden

- die Garage für unser Einsatzfahrzeug ist von der Höhe und Breite inzwischen zu klein

- es besteht keine Duschmöglichkeit nach dem Einsatz

- die zum Teil nasse Einsatzkleidung trocknet nur langsam in der nicht beheizten Garage

Es gibt noch weiteres gutes Argument. Nachdem das Land SH kurzfristig Fördermittel für den An- bzw. Umbau von Feuerwehrhäusern für 2019/2020 zur Verfügung gestellt hat, haben wir uns veranlasst gesehen, einen Förderantrag über 300.000 für unsere Gemeinde zu stellen.

Wir hoffen auf entsprechende Berücksichtigung, damit die Baukosten deutlich reduziert werden können.

Alle Straßenlaternen im Drosseleck leuchten wieder. Ein Kabelschaden unter dem Asphalt hat den Ausfall verursacht.

Alle Kasseburger Kinder haben einen Krippen- bzw. Kindergartenplatz in Kuddewörde erhalten. Die zwei neu gebauten Gruppenräume konnten rechtzeitig zu Beginn des neuen Kindergartenjahres bezogen werden.

Am 22.10.18 und am 5.11.18 hat sich die Gemeindevertretung in zwei Arbeitssitzungen weitere Gedanken zu den Chancen und Risiken einer möglichen Gewerbegebietsentwicklung gemacht. Allen Gemeindevertretern ist es sehr wichtig, Sie rechtzeitig aktiv und transparent in den Planungs- und Entscheidungsprozess mit einzubeziehen. Wir planen derzeit einen gemeinsamen Workshop mit Ihnen. Dieser wird voraussichtlich im Februar/März nächsten Jahres stattfinden. Den genauen Termin nenne ich Ihnen rechtzeitig. Wir hoffen auf Ihre Mitarbeit, damit wir gemeinsam eine gute Entscheidung für die Zukunft unserer Gemeinde treffen können.

Auf künftige Veranstaltungen möchte ich Sie schon heute aufmerksam machen:

18.11.18 Volkstrauertag mit Kranzniederlegung am Ehrendenkmal um 9.30 Uhr

21.11.18 Laternenumzug mit den Möhnsener Musikanten, Start Huuskoppel 18.00 Uhr

24.11.18 Vorlese- und Spielenachmittag im DGH von 15.00-17.00 Uhr

28.11.18 Plattdeutschabend um 19.30 Uhr im DGH

3.12.18 Sitzung der Gemeindevertretung um 20.00 Uhr im DGH

5.12.18 Seniorenweihnachtsfeier

5./6.12.18 Nikolausstiefelaktion

Desweiteren verweise ich auf das von unserem Kultur- und Sozialausschuss, sowie Jugend- und Sportausschuss verteilte Rundschreiben mit wiederkehrenden Angeboten wie Handarbeiten, Yoga und ganz neu Vorlese- und Spiele-Nachmittage im DGH. Unsere beliebten und gut besuchten Plattdeutsch-Abende finden ebenfalls wieder statt.

Bitte beachten Sie die Aushänge in den öffentlichen Kästen oder auf unserer Website. In der Regel erhalten Sie für alle Veranstaltungen noch eine separate Einladung.

Vielen Dank an alle, die diese schönen Veranstaltungen planen, organisieren und auch durchführen. Das Engagement ist keine Selbstverständlichkeit. Wir sollten es wertschätzen.

Kommen Sie jederzeit gern vorbei. Wir freuen uns auf Sie!

Herzliche Grüße


Bürgermeisterin Anja Harloff

Kasseburg, November 2018